Verbesserte Hipstamatic-App

Eben ist die neue Version 235 der Hipstamatic App veröffentlicht worden. Nicht immer lohnt sich nach einem Update ein Beitrag im Blog. Nach dieser Veröffentlichung habe ich mich entschlossen, einen kurzen Artikel zu verfassen, da zwei Funktionen dazu gekommen sind, welche ich bis anhin schmerzlich vermisst habe.

  1. Da wäre zuerst mal die Möglichkeit, die Schärfe gezielt auf einen Teilbereich zu setzen. Dazu muss ich in den Vollbildmodus wechseln. Anschliessend kann ich auf den gewünschten Bildbereich tippen und den Finger gedrückt lassen, um zu fokusieren.
  2. Bis anhin schien es mir zu umständlich, auf gewisse Kombinationen von Film, Linse und Blitz zurück zu greifen. In der Bildergalerie «Recent Prints» konnte ich ein Bild auswählen, das mit den gewünschten Einstellungen aufgenommen wurde. Anschliessend musste ich dann über «Match Settings…» die Kombination für die folgenden Aufnahmen übernehmen. Neu ist es nun in der App möglich, eigene Combos aus Film, Linse und Blitz als Favoriten zu speichern. Schön wäre es jetzt noch, wenn ein Bild, das so aufgenommen wurde, bei den Einstellungen als Beispiel angezeigt würde.

Eine dritte Neuerung nennt der Hersteller «HipstaSave». Damit können gemachte Aufnahmen wiederhergestellt werden, welche bei einem Crash der App nicht fertig verarbeitet wurden. Glücklicherweise wurde mir bis jetzt die Freude am Fotografieren mit Hipstamatic nicht verdorben, da Abstürze sehr selten waren.

 

By | 2016-10-14T14:48:18+00:00 26. Januar 2012|Categories: Blog, Kameras, Software|Tags: , |0 Comments

Leave A Comment