Buch: Peoplefotografie on Location

Nach einem bitter kalten Winter zeigt die Temperaturkurve wieder deutlich nach oben. Zeit also, sich wieder vermehrt Gedanken zu Shootings draussen on Location zu machen. So griff ich denn wieder einmal zum Buch «Peaoplefotografie on Location» von Jens Petersen, das ich mir bereits letztes Jahr angeschafft habe. Und ich muss sagen, es gefällt mir immer noch sehr gut. Es führt Fotografen, die sich neu mit dem Themengebiet der On-Location-Fotografie beschäftigen möchten, umfassend und verständlich ein.

Auf den ersten 74 Seiten zeigt der Autor einen breiten Fächer von Grundlagen, die zum erfolgreichen Shooting on Location führen. Petersen beginnt mit einem Kapitel zum Umgang mit Models, gibt Tipps zum Einsatz von Visagistinnen und der Wahl geeigneter Locations. Fotografen erfahren viel über die Organisation ihrer Arbeit, ergänzt durch Checklisten für benötigtes Material und Muster von Modelverträgen. Vom ersten Teil «Grundlagen» konnte ich für meine ersten Shootings on Location sehr viel profitieren.

Das zweite Hauptkapitel ist der nötigen Ausrüstung gewidmet. Da muss man meiner Meinung nach noch weitere Quellen zur Vertiefung beiziehen. Eine knappe Übersicht wird jedoch vermittelt, und legt die Basis für weitere Abklärungen. Die Grundlagen für den Einsatz von Aufsteck- und mobilen Studioblitzen, von Stativen, Lichtformern, Funkauslösern und Aufhellern werden in knapper Form dargelegt.

18 konkrete Shootings werden auf 100 Seiten dargestellt. Ausgehend vom fertigen Bild erläutert der Autor das Setup ergänzt durch Fotos und manchmal auch Diagramme. Jedes Setup wird mit kurzen Hinweisen zur Bildbearbeitung abgeschlossen. Die vorgestellten Beispiele sind gut gewählt und vermitteln so eine Basis, die gut auf eigene Aktivitäten übertragen werden kann und gute Grundlagen für die kreative Weiterentwicklung bietet.

In vielen Fotobüchern stören mich die immer wieder gleichen Kapitel zur Arbeit mit Photoshop. Sie sind oft recht beliebig und ich habe dann den Eindruck, dass sie als Seitenfüller herhalten müssen. Dies ist im vorliegenden Buch «Peaoplefotografie on Location» erfreulicherweise absolut nicht der Fall. Die wenigen Themenbereiche sind bewusst gewählt und passen zur Zielsetzung des Buches.

Das Buch spannt den auf dem Buchdeckel versprochenen Bogen «von der Vorbereitung bis zum fotografischen Ergebnis» ohne grossen Ballast und einer guten Informationsdichte. Und dies alles ist in einem attraktiven Layout präsentiert. Für Einsteiger ins Thema ist dieses Buch absolut empfehlenswert.

By | 2017-01-20T17:35:27+00:00 26. Februar 2012|Categories: Blog, Bücher/Medien|Tags: , , , |0 Comments

Leave A Comment