Portrait-Retusche im Schnelldurchlauf

In einer Zeitrafferaufnahme stelle ich einen typischen Workflow bei einer mittleren Retusche im Bereich Portrait vor. Im Original dauerte die Bearbeitung gut 25 Minuten. Mir ist es immer wichtig, bei Retuschen den Charakter der Menschen zu erhalten. Ich fotografiere meist mit meiner Nikon D810. Da sind extrem viele Details im Bild sichtbar. Mit Hilfe der Frequenztrennung beseitige ich deutlich sichtbare Hautunreinheiten. Dann glätte ich die Haut etwas und korrigiere dabei manchmal noch deren Helligkeit. Im vorliegenden Beispiel sind die Eingriffe sehr gering. In der Regel hole ich mir dann mit Hilfe des Highpassfilters wieder Hautstrukturen ins Bild zurück, bevor ich den Farblook anpasse.
Die Fotos verwalte ich grundsätzlich in Lightroom, wo ich auch einfachere Optimierungen direkt vornehme. Für intensivere Bearbeitungen wechsle ich jeweils in Photoshop. Im Video wähle ich in Lightroom den Ausschnitt und wende zuletzt noch eine leichte Vignettierung an, die ich im Bereich der Schlange noch etwas aufhelle.

By | 2014-12-28T17:13:39+00:00 28. Dezember 2014|Categories: Making of…|Tags: , , , , , |0 Comments

Leave A Comment