Ideen entwickeln

In der Fotografie gibt es viele Herausforderungen für einen Fotografen. Das macht die Sache für mich sehr spannend. Die eingesetzte Technik ist von untergeordneter Bedeutung und kann lediglich gewisse Umsetzungen ermöglichen helfen. Viel wichtiger sind ein eigener Stil und – was nicht zu unterschätzen ist – immer wieder kreative Ideen. Damit habe ich mich in letzter Zeit intensiver auseinander gesetzt und stelle in diesem Beitrage meine Kreativitätswerkzeuge kurz vor.

Ideen sammeln mit Pinterest

pinterestUm all die inspirierenden visuellen Eindrücke zu sammeln, nutze ich «Pinterest». Da folge ich einerseits interessanten Sammlungen von Pins, welche mich inspirieren. Interessante Ideen befördere ich dann mit einem Klick auf meine eigenen Pinnwände. Zudem macht es Pinterest möglich, auch beim Surfen im Web interessante Bilder direkt in eigene Sammlungen zu integrieren. Dabei können Pinnwände öffentlich oder privat geschaltet werden. Pinterest erlaubt es mit diesen Möglichkeiten, Ideen zu sammeln und zu strukturieren. Dies inspiriert ungemein.

Creativity Wall

In einem weiteren Schritt versuche ich, neue Projekte etwas stärker zu konkretisieren. So landen ausgewählte Bilder im Atelier an meiner Magnetwand. Sie sind dort präsenter und ich beschäftige mich intensiver damit. Die visuellen Ideen bleiben so immer im Blickfeld, die Auseinandersetzung damit vertieft sich.

Für die Magnetwand habe ich einen Wandbereich in meinem Atelier zweimal mit Magnetfarbe grundiert. Um die zu nutzende Fläche optisch abzutrennen, habe ich sie zuletzt mit mittelgrauer Dispersion überstrichen. Mit starken Kleinmagneten funktioniert das Aufhängen von Bildideen aus unterschiedlichen Quellen bestens. Einige habe ich ausgedruckt, andere aus Zeitschriften oder Werbeflyern ausgeschnitten.

Konkretisierung auf dem iPad

Die Shootings konkretisiere ich zuletzt auf dem iPad in der App «Noteshelf». Mit dem «Intuos Creative Stylus 2» von Wacom lassen sich leicht handschriftliche Notizen, Skizzen, digitaler Text und Bilder miteinander kombinieren. So entsteht dann nach und nach die eigene Bildidee mit Materialliste und Lichtskizzen.

By | 2016-10-14T14:47:46+00:00 25. Mai 2015|Categories: Atelier|Tags: , , , , , |0 Comments

Leave A Comment