Lightroom Mobile: Neu mit RAW-Bearbeitung

Adobe hat am 13. July 2016 ein spannendes Update von «Lightroom mobile» für iOS vorgestellt. Im Zentrum des Interesses steht sicher die Möglichkeit, unter iOS nun RAW-Bilder aller von der Desktop-Version und von CameraRAW unterstützten Kameramodelle öffnen und bearbeiten zu können. Eine Übersicht findet sich in den Hilfeseiten von Adobe. Natürlich macht es wenig sind, alle Bilder einer Speicherkarte auf das mobile Gerät zu transferien. In der Regel werden wohl ausgewählte Aufnahmen von der Kamera importiert und bearbeitet. Das kann mit Hilfe eines «Lightning auf SD Kartenlesegeräts» oder eines «Lightning auf USB 3 Kamera-Adapters» erfolgen. Die Synchronisation funktioniert selbstverständlich mit den anderen über die Cloud verbundenen Geräten wie gewohnt..

Verlaufsfilder Lightroom Mobile

Verlaufsfilter in Lightroom Mobile 2.4 für iOS

In der neuen Version 2.4 für iOS hat sich zusätzlich im Bearbeitungsbereich etwas getan. Neu lassen sich mit linearen und radialen Verlaufsfiltern Bildbereiche maskieren und bearbeiten. Diese Funktion steht jedoch nur jenen zur Verfügung, die beispielsweise für das Foto-Abo in der Creative Cloud zahlen.

Weiter können auf dem iPad Pro mit verbundener Tatastatur während der Bearbeitung Tastaturkürzel genutzt werden. Auch das direkte Hinzufügen von Copyrightinformationen beim Importieren der Bildern ist nun möglich.

Parallel zum Update 2.4 für iOS (Link Appstore) wurde auch die App für Android (Link Google Play) in einer neuen Version veröffentlicht. Mit der integrierten Kamera sind manuelle Einstellungen (ISO, Verschlusszeit, Weissabgleich…) möglich. Die Aufnahmen lassen sich als DNG-Dateien speichern.

 

 

 

 

 

 

By | 2016-10-14T14:47:43+00:00 17. Juli 2016|Categories: Blog|Tags: , , , |0 Comments

Leave A Comment