Test: Fotobuch von «Saal digital»

Immer wieder habe ich beobachtet, dass Betrachter meines Portfolios auf dem iPad recht zügig durch die Bilder navigieren. Zeige ich jedoch Prints, welche ich auf meinem Epson SC P800 gedruckt habe, verweilen die Betrachter länger beim einzelnen Bild. Diese stärkere Wirkung analoger Bilder hat mich dazu bewogen, häufig Ausdrucke in Grössen bis A2 zu erstellen. Zusätzlich gestalte ich seit einem Jahr immer wieder mal ein Fotobuch mit ausgewählten Werken. Von «Saal digital» erhielt ich die Möglichkeit, eines der Fotobuch-Angebote zu testen. Ich entschied mich für das quadratische Format in der Grösse 28x28cm.

IMG_4561

Stabile Bindung

Mit der Software, die kostenlos bei «Saal digital» herunter geladen werden kann, wird eine riesige Palette von Designs und Layouts zur Verfügung gestellt. Ich stehe bei der Buchgestaltung auf schlichte Layouts, bei welchen die einzelnen Bilder im Zentrum stehen. Deshalb kam eine relativ kleine Auswahl in Frage. Diese haben mich jedoch überzeugt. Die Software ist relativ leicht zu handhaben. Wie auch bei anderen Anbietern, die ich letztes Jahr bereits einmal in Bezug auf die Gestaltungssoftware verglichen habe, könnte die Nutzerfreundlichkeit noch etwas optimiert werden. Das gedruckte Buch hat mich dann aber restlos überzeugt. Buchdeckel und Rückseite sind sauber gefertigt und verleihen dem Buch schon mal einen wertigen Eindruck. Gut gefällt mir, dass kein grosses Herstellerlogo die optische Wirkung stört. Lediglich ein winzig kleiner QR-Code auf der Rückseite ist vorhanden. Gedruckt wird auf Fotopapier von Fuji. Mit der Druckqualität bin ich absolut zufrieden, sowohl in Bezug auf Farben als auch Bildschärfe. Die Seiten werden mit einer perfekten Panorama-Bindung zusammen gehalten. Damit liegen die zwei nebeneinander liegenden Seiten bei aufgeschlagenem Buch ohne störenden Mittelfalz absolut plan. Dies erlaubt die Platzierung von Fotos über die Buchmitte hinaus.

Bei der Artikelwahl sind unterschiedliche Optionen möglich. Das Cover kann matt oder glänzend gewählt werden. Zudem stehen Ledereinbände in mehreren Farben als Varianten zur Wahl. Die Innenseiten können matt oder glänzend bestellt werden. Mit einem Hardcover und 26 Seiten kostete das Buch schlussendlich CHF 58.95 zuzüglich Versandkosten von CHF 4.90. Das Preis-/Leistungsverhältnis geht für mich in Ordnung. Meine Bestellung erfolgte am 8. April um 22h, die Lieferung am 14. April.

Software_Saal_digital

Benutzeroberfläche der Software

 

By | 2016-10-14T14:47:43+00:00 03. Mai 2016|Categories: Atelier, Bücher/Medien|Tags: , |0 Comments

Leave A Comment