Lichtsetups – experimentieren im Ministudio

Die letzten Tage habe ich begonnen, verschiedene Lichtsetups in meinem Ministudio zu erproben. Die Herausforderung besteht in erster Linie darin, mit dem zur Verfügung stehenden Raum zurecht zu kommen. Immer wenn ich genügend Zeit habe, werde ich im Blog meine Erfahrungen vorstellen. Heute also ein erstes einfaches Setup.

Zum Einsatz kommt eine Walimex Pro Octabox mit einem Durchmesser von 120cm und bestückt mit einem Yongnuo YN560 (siehe Beitrag Yongnuo). Gearbeitet habe ich mit dem Innendiffuser und dem Hauptdiffusor. Die Softbox ist 50cm hinter dem Hinterkopf des Models aufgestellt und genau auf Kopfhöhe zentriert. Als Reflektorwände nutze ich zwei selbst gebaute Styroporwände (Breite 100cm, Höhe 200cm) auf Rollen. Diese stehen in diesem Setup 60cm vor dem Gesicht des Models. Die 15cm Abstand zwischen den beiden Wänden ermöglichen das Fotografieren durch die Lücke.

Ein ähnliches Setup stellt Martin Krolop in seinem Blog vor . Er nutzt allerdings Dauerlicht und eine kleine Kompaktkamera.

Die folgenden Fotos zeigen den Aufbau meines Lichtsettings und die daraus resultierenden, unbearbeiteten Aufnahmen.

By | 2016-10-14T14:49:08+00:00 21. Dezember 2011|Categories: Foto-Zubehör, Studio|Tags: , , |0 Comments

Leave A Comment